1. Oberpfälzer Jugendvergleichsfliegen in Regensburg

In jedem Regierungsbezirk Bayerns gibt es im Sommer ein Jugendvergleichsfliegen,nur bislang in der Oberpfalz nicht. Das muss endlich geändert werden, dachte sich die Jugend des LSV Regensburg und beschloss, den Wettbewerb selber auszurichten. Durch die vorangegangenen Walhalla Cups hatte der Verein schon Erfahrung im Ausrichten von Wettbewerben.

Allerdings gibt es beim Jugendvergleichsfliegen einheitliche Regelungen, die noch nicht bekannt waren, jedoch erfüllt werden müssen. Aber der ganze Verein packte mit an und endlich war es soweit. Die 13 Teilnehmer aus 6 Vereinen reisten teilweise mit ihren Vereinsdoppelsitzern an und für die Platzneulinge gab es erstmal eine genaue Platzeinweisung am Boden sowie dann natürlich auch in der Luft. Am Abend wurden dann alle Teilnehmer, Fluglehrer und Helfer durch unseren Vorstand Fritz Lechner, Landesjugendleiterin Jessica Paul und unseren Jugendleiter Leo Zacharias offiziell begrüsst und über den genauen Ablauf informiert.Beim gemeinsamen Abendessen gab es dann Gelegenheit, sich kennenzulernen.

Am nächsten Morgen wurde bei herrlichstem Wetter erst einmal ausgiebig gefrühstückt und alles hergerichtet, sodass es nach einem ausführlichen Briefing losgehen konnte. Jeder Teilnehmer musste drei Flüge absolvieren, wobei bei jedem vom anrollen bis zur Landung alles genau von den Juroren ( Fluglehrer aus den teilnehmenden Vereinen) bewertet wurde. Ausserdem galt es, die zusätzlichen Aufgaben pro Flug korrekt auszuführen, d.h. Rollübungen, hochgezogene Fahrtkurve und Vollkreise mit Richtungsänderung. Am Schluss wollte noch das beste Landefeld bei der Ziellandung getroffen werden. Nachdem alle Teilnehmer durch waren, mussten nach einer kleinen Pause noch die Theoriefragen beantwortet werden und die wirbelten, wie sich später herausstellte, das Ergebnis noch einmal ziemlich durcheinander.

Am Abend wurde gegrillt, gefeiert und gerätselt, wo denn wohl nächstes Jahr das Jugendvergleichsfliegen stattfindet. Bei der Siegerehrung am nächsten Morgen stand fest, es geht nach Tirschenreuth! Es gewann Florian Sammüller (SFC Stiftland) vor Philipp Püschner und Moritz Klimt (beide LSV Regensburg), die Vereinswertung ging ebenfalls an SFC Stiftland, vor Aero Club Nürnberg Ottenberg Segelflug und LSV Regensburg. Besonderer Dank geht an Jessica, Leo, Moritz, Peter, die das alles organisiert haben, sowie an Fritz, Franz und Egolf und an alle Fluglehrer, Helfer und Mitglieder des LSV, die geholfen haben, dass dieser Wettbewerb stattfinden konnte und so superschön war.